Sie sind hier: Startseite Team Wissenschaftliche MitarbeiterInnen PD Dr. Alheydis Plassmann

PD Dr. Alheydis Plassmann

Plassmann_Foto.jpgWissenschaftliche Mitarbeiterin

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Geschichtswissenschaft,
Abt. für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte, Am Hofgarten 22, 53113 Bonn

Raum: 1.006
Telefon: +49 228 73-7502
E-Mail: a.plassmann[at]uni-bonn.de

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:
Donnerstags, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Bitte achten Sie auf aktuelle Änderungen.Präsenzsprechstunden finden bis auf Weiteres nicht statt. Bitte kontaktieren Sie Frau Plassmann bei Bedarf per E-Mail.

 

Vita

  • *1969 Bad Homburg vor der Höhe
  • 1988-1993 Studium der Geschichte, Philosophie, Keltologie und der Walisischen Geschichte in Bonn, Freiburg und Aberystwyth
  • 1993-1997 Promotion mit dem Thema "Die Struktur des Hofes unter Friedrich I. Barbarossa nach den deutschen Zeugen seiner Urkunden"; ab 1995 Graduiertenförderung des Cusanuswerkes (Betreuer: Prof. Dr. Rudolf Schieffer)
  • 1994-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichtswissenschaft Bonn
  • 1998-2004 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Matthias Becher, Bonn
  • 2004 Habilitation; Titel der Habilitationsschrift "Identitäts- und Legitimitätsstiftung in früh- und hochmittelalterlichen Herkunftserzählungen"
  • 2004-2011 Oberassistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Matthias Becher, Bonn
  • Lehrstuhlvertretungen
    • Sommersemester 2008 Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte an der Universität Magdeburg
    • April 2009-März 2010 Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte an der Universität Hamburg
    • Sommersemester 2010 Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte an der Universität Düsseldorf
    • Wintersemester 2011/12 Lehrstuhl für Geschichte des frühen und hohen Mittelalters an der Universität Münster
  • April-September 2011 Förderung durch das Maria von Linden-Programm der Universität Bonn für das Projekt "Legitimierung erheirateter Herrschaften"
  • Seit November 2011 Mitarbeiterin am Institut für Geschichtswissenschaft, Abteilung für Rheinische Landesgeschichte, Bonn
  • Seit November 2014 Mitglied des Forschernetzwerks "The Angevin Empire" (Leitung Stephen Church, University of East Anglia, gefördert durch den Leverhulme Trust)
  • Seit Februar 2018 Mitglied im Editorial Board von History. The Journal of the Historical Association

Aktuelle Publikationen

  • Geheime Verschwörungen gegen König Johann, in: Geheimnis und Verborgenes im Mittelalter, ed. Stephan Conermann, Harald Wolter von dem Knesebeck, Miriam Quiering (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte, 15), Berlin 2021, S. 655-666.
  • mit Michael Rohrschneider und Andrea Stieldorf, Herrschaftsnorm und Herrschaftspraxis im Kurfürstentum Köln im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit (Studien zu Macht und Herrschaft, 11), Göttingen 2021.
  • Beda’s Geschichtssicht bei Heinrich von Huntingdon und Wilhelm von Malmesbury, in: Textualität von Macht und Herrschaft. Literarische Verfahren im Horizont transkultureller Forschungen, ed. Mechthild Albert, Ulrike Becker, Elke Brüggen, Karina Kellermann (Macht und Herrschaft 7), Göttingen 2020, S. 101-127.
  • Wie ermahnt man einen König? Bischöfe als Ratgeber des Königs im 11. und 12. Jahrhundert in England und im römisch-deutschen Reich, in: Die Figur des Ratgebers in transkultureller Perspektive, hg. von Dominik Büschken/Alheydis Plassmann (Studien zu Macht und Herrschaft 6), Göttingen 2020, S. 79-98.
  • mit Dominik Büschken, Die Figur des Ratgebers in transkultureller Perspektive (Studien zu Macht und Herrschaft 6), Göttingen 2020.
  • Beda’s Geschichtssicht bei Heinrich von Huntingdon und Wilhelm von Malmesbury, in: Textualität von Macht und Herrschaft. Literarische Verfahren im Horizont transkultureller Forschungen, ed. Mechthild Albert, Ulrike Becker, Elke Brüggen, Karina Kellermann (Macht und Herrschaft 7), Göttingen 2020, S. 101-127.
  • Barbarossa, Beatrix und die erheiratete Herrschaft von Burgund, in: Jessica Nowak, Jens Schneider, Anne Wagner (Hg.), Ein Raum im Umbruch? Herrschaftsstrategien in Besancon im Hochmittelalter, Köln, Weimar, Wien 2020, S. 103-123.
  • Datamining in Urkunden, in: Die Urkunde. Text – Bild – Objekt, hg. von Andrea Stieldorf (Das Mittelalter. Beihefte 12), Berlin 2019, S. 41-97.
  • Normannen und Anglo-Normannen im Umgang mit gegnerischen Toten, in: Vom Umgang mit den Toten. Sterben im Krieg von der Antike bis zur Gegenwart, hg. von Martin Clauss, Ansgar Reiß, Stefanie Rüther (Krieg in der Geschichte 94) München 2019, S. 365-381.
  • Mit Dominik Büschken, Stephen of Blois. Legitimizing Succession, Idoneity and Inheritance, in: Tilmann Trausch (Hg.), Norm, Normabweichung und Praxis des Herrschaftsübergangs in transkultureller Perspektive, hg. von Trausch Tilmann (Macht und Herrschaft 3), Göttingen 2019, S. 401-430.
  • Sudden death. Kontingenz des Todes und Legitimation von. Herrschaft, in: Matthias Becher (Hg.), Transkulturelle Annäherungen an Phänomene von Macht und Herrschaft, Göttingen (Macht und Herrschaft 11), Göttingen 2019, S. 95-122.
  • Römisch deutsche Kaiser als vorbildliche Herrscher bei Wilhelm von Malmesbury und Otto von Freising, in: Elke Brüggen (Hg.), Erzählen von Macht und Herrschaft. Die 'Kaiserchronik' im Kontext zeitgenössischer Geschichtsschreibung und Geschichtsdichtung (Macht und Herrschaft 5), Göttingen 2019, S. 109-131.
  • Alheydis Plassmann, ‘Normans’ on the First Crusade. Actions and Agendas of Two Crusaders. Robert Curthose and Bohemond of Taranto in: The Haskins Society Journal 31 (2019), S. 67–80.
  • mit Karina Kellermann und Christian Schwermann, Criticising the Ruler in Pre-Modern Societies – Possibilities, Chances, and Methods / Kritik am Herrscher – Möglichkeiten, Chancen, Methoden (Macht und Herrschaft 6), Göttingen 2019.

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsche und englische Geschichte des Früh- und Hochmittelalters
  • Rheinische Landesgeschichte des Mittelalters
  • Die Staufer
  • Die Welfen
  • Die Normannen

Forschungsprojekte

Mitarbeit und Mitorganisation von Tagungen

  • 2001 "Welf IV. - Schlüsselfigur einer Wendezeit"
  • 2002 "Der Dynastiewechsel 751"
  • 2003 Festveranstaltung anlässlich des 90. Geburtstages von Eugen Ewig
  • 2007 "Völker, Reiche und Namen im frühen Mittelalter"
  • 2007 "Wilhelm Levison - Ein jüdisches Forscherleben zwischen wissenschaftlicher Anerkennung und politischem Exil"
  • 2009 "Streit am Hof im frühen Mittelalter" (zusammen mit Matthias Becher)
  • 2014 "Staufen and Plantagenets - Two Empires in Comparison" Sektionsthema auf dem International Medieval Congress in Leeds
  • 2014 Festkolloquium anlässlich des 65. Geburtstages von Manfred Groten
  • 2016 "Grenzgänge. Vom Imperium Romanum zu den Regna Francorum (4.-7. Jhd.)" Herbsttagung der Abteilung für Frühe Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte
  • 2016 "Englische Königsherrschaft im Spiegel der Tyrannenschelte" Workshop, SFB 1167
  • 2017 "Kritik am Herrscher" Interdisziplinärer Workshop, SFB 1167
  • April 2018 "Kritik am Herrscher - Criticising the ruler" Interdisziplinäre, internationale Tagung des SFB 1167 - Spannungsfeld D (zusammen mit Karina Kellermann und Christian Schwermann). Tagungsflyer mit Programm

Redaktion 

Publikationen

Lehrveranstaltungen

 

Artikelaktionen