Sie sind hier: Startseite Team Wissenschaftliche MitarbeiterInnen Dr. Dorothée Goetze

Dr. Dorothée Goetze

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Geschichtswissenschaft, 
Abt. für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte, Am Hofgarten 22, 53113 Bonn

Raum: 1.009
Telefon: +49 228 73-5178
E-Mail: dgoetze[at]uni-bonn.de

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:
Mittwochs, 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Bitte achten Sie auf aktuelle Änderungen.

 

 

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit 2019:
Mi, 17.7., 10-12 Uhr
Di, 6.8., 10-12 Uhr
Di, 20.8., 10-12 Uhr
Di, 10.9., 10-12 Uhr
Mi, 25.9., 10-12 Uhr und in dringenden Fällen nach Vereinbarung.

Vita

  • Magisterstudium der Fächer Deutsch als Fremdsprache, Skandinavistik, Nordische Geschichte und Philosophie an der Universität Greifswald
  • 01/2012 Promotion im Fach Mittelalterliche und Neuere Geschichte mit einer Arbeit zur Schlussphase des Westfälischen Friedenskongresses (Acta Pacis Westphalicae. Serie II: Korrespondenzen. Abteilung A: Kaiserliche Korrespondenzen. Band 10: 1648-1649. Bearb. von Dorothée Goetze. Münster 2015)
  • 2008-2011 Mitarbeiterin im Editionsprojekt „Acta Pacis Westphalicae“
  • 2012-2016 Lehrbeauftrage am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn
  • 2012-2013 Mitarbeiterin der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften „Machbarkeitsstudie: Der Immerwährende Reichstag – eine digitale Edition“, München
  • 2014-2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit im Projekt „Der Immerwährende Reichstag“, Universität Bonn
  • 02-07/2015 Vertretung der Assistentenstelle am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Bonn
  • 08/2015-07/2016 Erstes Annemarie Schimmel-Stipendium der Universität Bonn für Postdoktorandinnen
  • seit 10/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Bonn
  • seit 08/2019 Mitglied der Early Career Working Group of the Westphalia for the Middle East project am Forum on Geopolitics, Department of Politics and International Studies (University of Cambridge)

 Laufende Projekte

Aktuelle Neuerscheinungen

  • Frieden und Friedensfindung. Fragen an die Historische Friedensforschung am Beispiel des Westfälischen Friedens(kongresses), in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 70 (2019), Hefte 5-6: Friedensschlüsse, S. 261-270.
  • Ich bin, wo ich bin - Christian Dietrich von Czernichow als Beispiel eines frühneuzeitlichen Militärkarrieristen: Seine Diversionspläne gegen die Insel Ösel (1645/1648), in: Olesen, Jens E. (Hg.): Denmark and Estonia (1219-2019), Greifswald 2019 (Geschichte der Ostseeregion, 1), S. 163-194.

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte der Frühen Neuzeit
  • Diplomatiegeschichte
  • Kulturgeschichte des Politischen
  • Geschichte des Ostseeraums 
  • Immerwährender Reichstag
  • Militärgeschichte
  • Historische Friedensforschung

Publikationen

Lehrveranstaltungen

 

Artikelaktionen