Sie sind hier: Startseite Team Professor

Prof. Dr. Michael Rohrschneider

uni_vl_Rohrschneider_071216_376.jpg

 

Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Geschichtswissenschaft,
Abt. für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte, Am Hofgarten 22, 53113 Bonn

Raum: 1.014

Telefon: +49 228 73-7505

E-Mail: mrohrsch[at]uni-bonn.de 

 

Sprechstunden:

Montags von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr 

Dienstags von 14:15 Uhr bis 15:00 Uhr 

 

Vita 

  • 1988-1993: Magisterstudium der Fächer Mittelalterliche und Neuere Geschichte, Neuere deutsche Literatur und Politikwissenschaft an der Universität Bonn
  • 10/1997: Promotion an der Universität Bonn
  • 1989-1997: Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1997-2003: Mitarbeiter der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte e.V., Bonn; Editionstätigkeit im Rahmen der Acta Pacis Westphalicae
  • seit 2000: Lehraufträge an den Universitäten Köln, Bonn, Bayreuth und Salzburg
  • 2004-2005: Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 12/2005: Habilitation an der Universität zu Köln
  • 2006: Vertretung der Oberassistentenstelle am Lehrstuhl für Frühe Neuzeit der Universität Bonn
  • 2006-2009: Mitarbeiter der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte e.V., Bonn
  • 2008: Stipendiat der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel
  • SS 2009: Lehrstuhlvertretung an der Universität Bayreuth
  • 6/2011: Verleihung der Bezeichnung Außerplanmäßiger Professor
  • WS 2011/12: Gastprofessor an der Universität Salzburg
  • 2009-2013: wissenschaftlicher Bearbeiter des Drittmittelprojekts "Klientelpolitik und Patronageverhältnisse am Immerwährenden Reichstag: Österreich und Preußen (1740-1763)" an der Universität Salzburg
  • 2013: Stipendiat der Bühler-Stiftung-Berlin zur Nutzung der Gerhard-Knoll-Forschungsbibliothek der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
  • 2013-2016: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit der Universität zu Köln
  • SS 2016: Lehrstuhlvertretung an der Universität Bonn
  • seit WS 2016/17: Lehrstuhlinhaber für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte an der Universität Bonn

 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte der Internationalen Beziehungen in der Frühen Neuzeit
  • Rheinische Landesgeschichte
  • Historische Friedensforschung
  • Geschichte des Alten Reiches und seiner Territorien
  • Der Immerwährende Reichstag (1663-1806)
  • Dreißigjähriger Krieg und Westfälischer Friedenskongress
  • Zeitalter Ludwigs XIV.
  • Quelleneditionen (analog und digital)
  • Friedrich von Gentz (1764-1832)

 

Forschungsprojekte

 

Aktuelle Publikationen

  • Friedrich Karl Karg Freiherr von Bebenburg (1709-1773). Ein kurkölnischer Reichstagsgesandter im Spannungsfeld von Region, Reich und internationaler Politik, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 81 (2017). S. 118-138.
  • Ein Ensemble neuralgischer Zonen. Europäische Konfliktfelder um 1600, in: 1618. Der Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Hrsg. von Robert Rebitsch, Wien, Köln, Weimar 2017, S. 19-46.
  • Friedrich Karl Karg Freiherr von Bebenburg (1709-1773), kurkölnischer Reichstagsgesandter, in: Portal Rheinische Geschichte.

 

Schriftenverzeichnis

 

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft zur preußischen Geschichte e.V.
  • Arbeitskreis HIstorische Friedensforschung
  • Deutscher Hochschulverband
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Verein für Anhaltische Landeskunde e.V.
  • Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande 

 

Lehre

 

Artikelaktionen