Sie sind hier: Startseite Informationen und Aktuelles Veranstaltungen Digitaler Studientag: Stadtgeschichte des iberischen Mittelalters – Forschungsstand und Perspektiven

Digitaler Studientag: Stadtgeschichte des iberischen Mittelalters – Forschungsstand und Perspektiven

— abgelegt unter:

Studientag (Prof. Dr. Groten)

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Kolloquium
Wann 10.12.2020
von 00:00 bis 00:00
Termin übernehmen vCal
iCal

Organisatoren: Thomas Czerner & Frank Engel (Akademie der Wissenschaften zu Göttingen)
in Zusammenarbeit mit
dem Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn – Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte (Prof. Dr. Manfred Groten) und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte Münster
 

15.00 Uhr Angelika Lampen (Münster) & Michael Rohrschneider (Bonn)
Begrüßung
Organisatorisches


15.20 Uhr Alicia Inés Montero Málaga (Madrid)
Estudiar las ciudades medievales ibéricas en el siglo XXI: estado actual de las investigaciones


15.40 Uhr Diskussion


16.00 Uhr Franziska Kleybolte (Münster)
Synagogen und ihr Potential für die Stadtgeschichte des iberischen Mittelalters


16.20 Uhr Thomas Czerner (Hannover/Göttingen)
Iberische Städte und Bettelorden im 13. und 14. Jahrhundert (Arbeitstitel)


16.40 Uhr Lisa Walleit (Madrid/Erlangen)
El Libro de Pregones: Städtische Verkündungen und öffentliche Kommunikation in Toledo am Übergang vom Mittelalter zur Frühen
Neuzeit (1450–1518)
 

17.00 Uhr Diskussion


17.20 Uhr Digitaler Dämmerschoppen – e-Wine – Pausa café digital


17.40 Uhr Patricia Mangada Cañas (Madrid)
Alfonso XI de Castilla y las ciudades de realengo (1325–1350)


18.00 Uhr Frank Engel (Bonn/Göttingen)
Auf dem Weg nach Alcalá? Königtum und städtische Oligarchien in der Regierungszeit Alfons’ XI. von Kastilien


18.20 Uhr Érika López Gómez & Pablo Guerra García (Madrid)
A orillas del Manzanares. El camino hacia el Norte en el Madrid del siglo XIV


18.50 Uhr Diskussion der drei Vorträge und Schlußdiskussion


Anmeldung bitte bis zum 9. Dezember per E-Mail (tczerne [at] gwdg.de oder fengel [at] gwdg.de).
Den Link zur Videokonferenz versenden wir dann ebenfalls per E-Mail.

Artikelaktionen