Sie sind hier: Startseite Informationen und Aktuelles Aktuelle Nachrichten Sammelband "Herrschaftnorm und Herrschaftpraxis im Kurfürstentum Köln" erschienen

Sammelband "Herrschaftnorm und Herrschaftpraxis im Kurfürstentum Köln" erschienen

Hrsg. v. Alheydis Plassmann, Michael Rohrschneider und Andrea Stieldorf

Der Sammelband zu unserer Herbsttagung 2019 "Herrschaftsnorm und Herrschaftspraxis im Kurfürstentum Köln im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit" ist kürzlich erschienen. Der bei Vandenhoeck&Ruprecht in der Schriftenreihe des SFB 1167 erschienene Sammelband vereint die Beiträge der Tagung von insgesamt 13 Autor*innen und widmet sich den Herrschaftsakteuren von Kurköln, den Außenbeziehungen, der Rollenpluralität der Erzbischof-Kurfürsten und Kurkölns digitaler Spur.


Über die Epochengrenzen hinweg werden in diesem Band am Beispiel des geistlichen Kurfürstentums Köln Auswirkungen
der Spannungen und Wechselwirkungen zwischen Herrschaftsnorm und -praxis untersucht. Schon die Herrschaftsnormen,
denen der geistliche Herrscher unterlag, waren in sich widersprüchlich: Als Bischof oblagen ihm geistliche Aufgaben, die
denen als weltlicher Herrscher zum Teil diametral entgegengesetzt sein konnten. Neben dieser Problematik, die im Grunde
jede geistliche Herrschaft betraf, tritt im Hinblick auf das Kurfürstentum Köln noch eine zusätzliche Besonderheit auf. Hier
galt es auch, die Ansprüche in den unterschiedlichen (Teil-)Herrschaften zu erfüllen, die sich nicht immer entsprachen. Dieses
spannungsreiche Verhältnis zwischen Norm und Praxis, aber auch die Wechselwirkung an einprägsamen Beispielen zu
beleuchten, ist Ziel des Bandes.

Herausgeber*innen sind PD Dr. Plassmann, Prof. Dr. Rohrschneider und Prof. Dr. Stieldorf (alle Bonn).

 

Artikelaktionen