Sie sind hier: Startseite Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

 

 

  • Die Altbestände des Zentrums für Historische Friedensforschung zum Thema Krieg und Frieden in der Frühen Neuzeit sind im Rahmen einer Kooperation mit der ULB Bonn nunmehr auch digital erfasst und verlinkt. Informationen dazu sowie Verlinkungen zu Digitalisaten finden Sie auf der entsprechenden Internet-Seite der ULB Bonn.

 

  • Der Tagungsbericht von Markus Laufs und Marcel Mallon zur Tagung "Warum Friedenschließen so schwer ist" ist erschienen.

 

  • Wir gratulieren Frau Dr. Dorothée Goetze zum Baltica-Stipendium der Universität Tallinn!

 

 

  • Unsere Herbsttagung 2018 wird unter dem Titel "Die Stadt und die Anderen. Wahrnehmung und Erfahrung von Fremdheit in Selbstzeugnissen und Chroniken des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Hermann Weinsberg zum 500. Geburtstag" am        24. und 25. Septmeber 2017 stattfinden. Wir veröffentlichen hier den "Call for Papers".

 

 

  • Wir freuen uns, dass die Rheinischen Vierteljahrsblätter 81 (2017) nunmehr im Druck vorliegen.

 

  • Herr Leonard Dorn M.A. ist für seine Masterarbeit zum Thema "Brautfahrten zum französischen Hof 1660-1770" mit dem Prix de la République française ausgezeichnet woren. Wir gratulieren ihm ganz herzlich!

 

  • Die Herbsttagung 2017 fand am 18. und 19. September unter dem Titel "Frühneuzeitliche Friedensstiftung in landesgeschichtlicher Perspektive" im Festssal der Universität Bonn statt. [Tagungsflyer].

 

  • "Warum Friedenschließen so schwer ist: Der Westfälische Friedenskongress aus interdisziplinärer Perspektive" 
    Tagung am 31. August 2017 und 1. September 2017 in Bonn. Hier finden Sie das Tagungsprogramm.
    Tagungsblog                                                                                                

 

  • Publikation erschienen:                                                                                                                                                                              Dorothée Goetze: Unterpfand - statio navium - Kondominium. Alternative Abtretungsmodelle für Wismar während der Verhandlungen des Westfälischen Friedenskongresses; in: Nils Jörn (Hrsg.): Anpassung, Unterordnung, Widerstand?! Das Verhältnis zwischen Ur- und Neuadel im schwedischen Konglomeratstaat (Schriftenreihe der David-Mevius-Gesellschaft 11), Hamburg 2017, S. 161-197.

 

  • Publikation erschienen:

    Peter Geiss / Peter Arnold Heuser (Hrsg.), Friedensordnungen in geschichtswissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive (Wissenschaft und Lehrerbildung, 2), Göttingen 2017. [Verlagsinformation]

     
  • Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Michael Rohrschneider: Kurköln ‒ ein geistlicher „composite state“ der Frühen Neuzeit. Stand und Perspektiven der Forschung
    Einzelheiten zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

  • Wir freuen uns über den im Mai 2017 abgeschlossenen Kooperationsvertrag der Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte mit dem Centre d'Études Internationales sur la Romanité (CEIR) der Université de La Rochelle und auf die zukünftigen gemeinsamen deutsch-französischen Aktivitäten. 

  

  • "Wie entsteht Frieden?" Führung am Dies academicus durch das Zentrum für Historische Friedensforschung
    Einzelheiten zur Veranstaltung finden Sie hier.

      

  • Vorstellung des Zentrums für Historische Friedensforschung im Rahmen des Forschungskolloquiums und Netzwerktreffens des Arbeitskreises Historische Friedens- und Konfliktforschung (AKHF) "Aktuelle Perspektiven in der historischen Friedens- und Konfliktforschung", Köln, 7. April 2017 (Prof. Dr. Michael Rohrschneider)

 

  • Wir trauern um Professor Dr. Dr. h.c. Konrad Repgen, der am 2. April 2017 im Alter von 93 Jahren verstorben ist.
    Die Traueranzeige der Universität Bonn finden Sie hier.

 

  • Herr Manuel Hagemann M.A. erhielt am 28. März 2017 den Albert-Steeger-Preis 2017 des Landschaftsverband Rheinland für seine Dissertation "Karriere und Netzwerk im Spätmittelalter. Territoriale Amtsträger unter Adolf II. von Kleve (1394-1448)". Wir gratulieren ihm ganz herzlich!

  

  • Unter dem Titel "Neustart!" ist auf dem Blog "Rheinische Geschichte. wissenschaftlich bloggen" ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Rohrschneider zur Fusion der Abteilungen für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte erschienen.

 

 

Ältere Ankündigungen finden Sie hier.

Artikelaktionen